Was soll es eigentlich bringen, dieses Coaching rund um New Work? Welche Vorteile haben Unternehmen, die Führungskräfte in ihrer Persönlichkeitsentwicklung und bei der Transformation zu einer neuen Unternehmenskultur fördern? Wahrlich vielschichtig, diese Fragen. Und es kommt noch eine große hinzu: Wie lässt sich dieser Prozess unterstützen?

Meine Antworten starten mit (m)einer Definition von New Work:

  • Für mich ist New Work eine Unternehmenskultur, bei der die Potenzialentfaltung der einzelnen MA, die Selbstständigkeit, die Eigenverantwortung und das WIR im Mittelpunkt stehen.
  • New Work bietet FK und MA neue Freiräume für Kreativität und Entfaltung der eigenen Stärken und Persönlichkeit.
  • New Work fördert die Bewusstheit, einen Teil zum Gesamterfolg beitragen zu können. 
  • Die Mitarbeiter werden zunehmend selbstständig und können ihre eigene Work-Life-Balance mitbestimmen und auch aus dem Home-Office arbeiten.
  • Ein entscheidender Schritt zum Etablieren von New Work ist, dass Haltung, Kultur und Führung durch GF/Führung/Management vorgelebt werden. 
  • New Work ist von Augenhöhe und Wertschätzung geprägt, von mehr Kooperation und weniger Ansage von oben.

Vielfältige Versionen

New Work kann, das zeigt die Definition, sehr vielfältig in Unternehmen etabliert und gelebt werden. Es gibt nicht die EINE Version. Es geht vor allem darum zu klären, welche Ziele, welche Werte, Leitbilder und Strategien das Unternehmen hat und zu schauen, welche Unternehmenskultur und damit welche Teile von New Work dazu passen.

Wie lässt sich New Work implementieren? 

Nach meinen Erfahrungen sind es vier Schritte, die ein Gelingen der Transformation zu New Work möglich macht. Umzusetzen im Team mit HR, Kommunikation, GF:

  1. Definition von New Work für das Unternehmen: Klarheit über Ziele, Strategien und Wege
  2. Aufbau einer Prozess- Architektur für die Implementierung in der Organisation
  3. Entwicklung einer Kommunikationsstrategie
  4. Arbeit auf der Reflexions-Ebene: Workshops/Coaching für Persönlichkeitsentwicklung 

Potenziale von New Work

In Organisationen mit gelebter New Work Kultur konnte ich immer wieder folgende Entwicklung erkennen:

  • weniger Konflikte: mehr Wertschätzung, mehr Miteinander
  • Bessere Team-Arbeit und zufriedene Mitarbeiter: durch eigenverantwortliches Arbeiten
  • Schnelleres Erreichen der Ziele: durch zielorientierteres Arbeiten aller
  • Weniger Flurfunk: damit mehr Klarheit über Ziele und weniger Beschwerdeführer
  • Zufriedene Mitarbeiter: damit geringerer Krankenstand und höhere Motivation

New Work fängt bei der reflektierten und bewussten Führungskraft an.

Ein Coaching kann folgende Entwicklungsschritte unterstützen:

  • Die New Work Führungskraft kommuniziert ehrlich, zeitnah und offen. 
  • Die Führungskraft steht für partizipative Organisationsmodelle und kommuniziert Strategien und Ziele klar und ehrlich. 
  • Sie unterstützt Mitarbeiter im zielgerichteten Handeln und Denken, ermöglicht ihnen die Mitbestimmung zum Erfüllen der Ziele. 
  • New Work Führungskräfte motivieren MA zu offenem Austausch und begrüßen eine Feedback-Kultur, auch um sich selbst weiterzuentwickeln.  
  • Sie wertschätzt die Stärken und die Autonomie der Mitarbeiter und agiert als Coach und Motivator und fördert MA in Stärken und Weiterentwicklung. 
  • Sie ist auch selbst Vorbild und lebt Werte des Unternehmens. 
  • Arbeiten im Home-Office oder bei Job-Rotation werden von ihr unterstützt.

New Work Coaching und Beratung optimiert außerdem:

  • Kennenlernen/Austausch unter FK, MA, Teams
  • Klarheit über neue Prozesse und Modelle
  • Klarheit über Mission und Vision 
  • Klarheit über Aufgaben und Zuständigkeiten 
  • Vielfalt an Kommunikationsmöglichkeiten (online, live)
  • Motivation und bessere Stimmung 
  • Erkennen und Auflösen von Konflikten
  • Diskussion und Lösung von Problemen 
  • Abbau von Silo-Denken

Herausforderungen von New Work

  • Es gibt nicht das eine New Work Konzept. Wichtig ist zu untersuchen, welche Strategien zum Unternehmen passen
  • Je volatiler die Arbeitswelt, desto größer das Bedürfnis der MA und FK nach Orientierung, Sicherheit, Stabilität und Struktur
  • Schnell wechselnde Projekt- und Teamstrukturen und neue Entscheidungshorizonte sorgen für Unsicherheit
  • Einige MA vermissen konkrete Leitlinien und Führung
  • Einige MA/FK spüren eine hohe Belastung durch Überstunden, lange Arbeitstage und der Zwang zur ständigen Erreichbarkeit

Was ich als TA-(Transaktionsanalyse)-Beraterin (zertifiziert durch die DGTA) dazu beitragen kann? Das lesen Sie in meinem nächsten Blog.

Mehr zum Thema New Work Coaching finden Sie hier.

Was sind Ihre Erfahrungen mit New Work? Ich freu mich auf Ihr Feedback dazu!

Laura Burckhardt

Suchbegriffe in diesem Beitrag: New Work Coaching, Coaching Kulturwandel, Transformation, Persönlichkeitsentwicklung, Führungskräfteentwicklung, Organisationsentwicklung